GUTEN MORGEN SONNTAG

In einer Auflagenhöhe von 90.000 Exemplaren wird die "Guten Morgen Sonntag" an alle erreichbaren Haushalte in der Stadt Wilhelmshaven, im Landkreis Friesland-Nord und im Landkreis Wittmund kostenlos verteilt.

GUTEN MORGEN SONNTAG

Durch aktuelle Berichterstattung aus den Bereichen Sport, Politik und Wirtschaft ist die "Guten Morgen Sonntag" bei Ihren Lesern mittlerweile ein fester Bestandteil am Wochenende.

GUTEN MORGEN SONNTAG

Nutzen Sie unsere Sonntagszeitung, um Ihre Kunden zu erreichen.Ein günstiges Preis-/Leistungsverhältnis, eine hohe Haushaltsabdeckung und Reichweite sollten Sie für Ihre Werbung nicht ungenutzt lassen.

Abschluss der Maskenaktion

geschrieben von
Insgesamt waren rund 35 ehrenamtliche Mitarbeiterinnen an der Aktion beteiligt. Insgesamt waren rund 35 ehrenamtliche Mitarbeiterinnen an der Aktion beteiligt. Foto: FAMILIENZENTRUM WEST

WILHELMSHAVEN/GMS - Nach einer beispiellosen Welle der Hilfsbereitschaft und Nähaktion in den letzten vier Wochen zieht das Familienzentrum West Bilanz: Wie Sozialpädagogin Gabriele Willich erklärte, wurden in den letzten Wochen weitaus mehr als 5.000 Alltagsmasken genäht und an zahlreiche Einrichtungen weitergegeben. Darunter waren Senioren- und Pflegeheime ebenso wie Arztpraxen, Physiotherapeuten und Mitarbeiterinnen aus dem Lebensmitteleinzelhandel

 

Auch die Polizei, die Feuerwehr und andere soziale Einrichtungen wurden mit Masken versorgt. Damit ist jetzt Schluss, da zwischenzeitlich die Alltagsmasken auch anderswo in ausreichender Zahl verfügbar sind. „Außerdem können die Mitarbeiterinnen nicht mehr“, zog Gabriele Willich einen Schlussstrich.

Zahlreiche Bürgerinnen und Bürger boten in den letzten Wochen ihre Hilfe an, spendeten Stoffe und Gummibänder oder erklärten sich bereit, bei der Nähaktion mitzumachen. Insgesamt waren rund 35 ehrenamtliche Mitarbeiterinnen an der Aktion beteiligt. Dabei ging es streng arbeitsteilig zu: Die einzelnen Arbeitsschritte wurden jeweils im „Home-Office“ erledigt und dann an die nächste „Fertigungsstufe“ weitergeleitet. Vielfach ratterten in einzelnen Haushalten die Nähmaschinen bis tief in die Nacht und das über mehrere Wochen. Dabei zeigte sich einmal mehr, wie gut vernetzt das Familienzentrum West und die Ehrenamtlichen sind. „Jetzt müssen sich unsere Ehrenamtlichen erst einmal erholen“, sagt Gabriele Willich. Zwischenzeitich stand auch im Familienzentrum den ganzen Tag über das Telefon nicht still. „Jetzt brauchen wir wieder Zeit für die Familien“. Gabriele Willich hofft sehr, dass demnächst die normale Tätigkeit im Familienzentrum schrittweise wieder losgehen kann. „Die Familien und vor allem die Kinder vermissen uns.“

Weitere Informationen zu den Angeboten des Familienzentrums West unter (04421) 966 1900 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

 

 

 

 

Online-Services

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok